Wie so oft bei unseren Bausätzen, ist das Resultat nach der Konstruktion ein anderes, als das, was eigentlich die Planung vorgesehen hat.
Bei unserer Lokschuppen-Reihe war es erheblich anders als geplant. Es sollte anfangs ein einziger Lokschuppen werden. Vorgesehen war ein 6-ständiger Lokschuppen in Backstein-Bauweise. Es stellte sich aber sehr schnell die Frage nach dem Bedarf. Wie viele Modellbahner benötigen schon einen 6-ständigen Lokschuppen? Sicher, da waren die stolzen Besitzer einer Schiebebühne von Minitrix. Die Neuauflage dieses Modells würde sicher auch den einen oder anderen Modellbahner zu unserem Lokschuppen führen, aber dann ...?
Es war also sehr schnell klar, dass auch die übrigen Varianten dazu kommen müssen. So entstanden dann die 1-, 2-, und 3-ständigen Lokschuppen und sogar eine 4-ständige Variante wurde entwickelt. Zusätzlich wurde von der 1-ständigen Variante noch eine verkürzte Version entwickelt, um auch für kleinere Lokomotiven einen passenden Lokschuppen anbieten zu können.
  
Um die ganze Sache dann aber so richtig flexibel zu gestalten, konzipierten wir die Lokschuppen so, dass sie untereinander beliebig kombiniert werden können. Um dem Modellbahner dabei die komplette Gestaltungsfreiheit zu lassen, wurden die Lokschuppen so konstruiert, dass der Gleismittenabstand von typischer Weise 33,6mm bei der Kombination unverändert bleibt.
Der letzte Schritt bei der Entwicklung der Lokschuppen-Reihe war dann die Gestaltung der vier unterschiedlichen Bauweisen der Lokschuppen. Die Lokschuppen sollten möglichst zu jeder Epoche passen und jedem Modellbahner die Möglichkeit bieten, sich seinen passenden Lokschuppen bei uns auszusuchen.
Deshalb werden die Bausätze in vier Ausführungen angeboten.

Version 1 - in Fachwerkbauweise, einsetzbar ab Epoche 1
Version 2 - in Ziegel- bzw. Backsteinbauweise, einsetzbar ab Epoche 2
Version 3 - in Betonbauweise, einsetzbar ab Epoche 4
Version 4 - in Bruchsteinbauweise
Die Version 4 eignet sich besonders gut für den Einsatz auf Modellbahnanlagen mit Gebirgs-Charakter, zum Beispiel für Modellbahnanlagen nach schweizer Vorbild. Die Bruchsteinbauweise ist dort heute noch sehr verbreitet.

Ergänzt wird die Lokschuppen-Reihe durch Bausätze mit Wassertürmen und kleinen Werkstätten. Sie sind selbstverständlich im Aussehen den jeweiligen Bauweisen angepasst und berücksichtigen auch die unterschiedlichen Bahnepochen. Am besten sieht man das an der modernen Version. Diese Reihe ist für den Einsatz ab Epoche 4 vorgesehen. In diesen Epochen sind in der Regel keine Dampfloks mehr im Einsatz und ein Wasserturm ist damit überflüssig. Um ihn aber nicht einfach ersatzlos wegfallen zu lassen, haben wir uns Gedanken darüber gemacht, was mit einem Wasserturm geschehen könnte, wenn er nicht gleich abgerissen wird. Er könnte zum Beispiel umgebaut werden. Und so ist quasi auch unser Wasserturm umgebaut worden. Er erhielt ein angebautes Treppenhaus und wurde im oberen Teil mit einem großen Fensterband versehen. Er kann jetzt als Lokleitung oder als kleines Stellwerk eingesetzt werden.
Willkommen bei
1
4
6
2
3
Lokschuppen
Design by: mk-designstudio
5
Moderne Bauform (Version 3)
                                                                                               
Diese drei Bilder vermitteln einen Einblick in den inneren Aufbau unserer Lokschuppen. Alle Lokschuppen verfügen über Wartungsgruben.
In der Schnittzeichnung (Bild I) sieht man den Aufbau der Gruben. Für diese Gruben sind Ausschnitte am Aufstellungsort der Lokschuppen notwendig.
Für den Fall, dass diese Ausschnitte nicht möglich oder wünschenswert sind, haben wir eine Ausweichlösung im Bausatz vorgesehen. Wie auf der Schnittzeichnung (Bild I) und dem Bild II zu sehen ist, kann man statt der Wartungs- oder Untersuchungsgruben auch Attrappen einbauen. Die Ausschnitte sind dann unnötig und das Aussehen ähnelt dem einer mit Brettern oder Bohlen abgedeckten Grube.
Das Bild III zeigt die eingebaute LED - Beleuchtung.

Hinweis!! Von der Verwendung von Miniaturglühlampe raten wir ab, da deren abgegebene Hitze beim Betrieb zur Zerstörung des Modells führen kann.


Zum Inhalt des Bausatzes.
Der Bausatz beinhaltet die für den Bau des Modells notwendigen Kartonbögen, Graupappe zur Verstärkung einiger Bauteile, sowie Folienteile für den Bau der Fenster und Treppengeländer. Ein Stück Draht für den Bau der Torscharniere liegt dem Bausatz ebenfalls bei.
Das notwendige Gleismaterial sowie die Teile für die Beleuchtung sind nicht im Bausatz enthalten!

Zur Größe des Modells.
Die Länge der Lokschuppen beträgt 200mm (nutzbare Gleislänge ca. 185mm).
Die 1-ständige kurze Ausführung hat eine Länge von 140mm (nutzbare Gleislänge ca. 125mm).
Der Gleismittenabstand der Gleise beträgt 33,6mm.

Zur Konstruktion.
Der Aufbau erfolgt überwiegend aus durchgefärbten Karton, der je nach Notwendigkeit, in unterschiedlichen Materialstärken zum Einsatz kommt.
Die Geländer und Fenster werden aus beduckter Folie hergestellt. Die Tore der Lokschuppen sind beweglich ausgeführt und je nach Ausführung sind die Lokschuppen mir kleinen Schornsteinen ausgestattet.

Festzuhalten wäre noch, das die auf den Fotos zu sehenden Fahrzeuge, Wagen, Gleise und Figuren lediglich der Dekoration dienen und keine Bestandteile des Bausatzes sind und das auch dieser Bausatz kein Lasercut - Modell ist.
Diese vier Bilder zeigen nur einen Bruchteil der Kombinationmöglichkeiten unserer Lokschuppen-Reihe. Dabei geht es nicht immer nur um das Vergrößern des Lokschuppens. Durch die Kombination der kleinen Lokschuppen ist es auch möglich, das Aussehen eines 2-, 3- oder 4-ständigen Lokschuppens zu variiern. Man kann dabei auch die kurze 1-ständige Variante einbeziehen und so den eigenen, individuellen Lokschuppen schaffen.
                                                                                               
I
II
III
Die oberen vier Bilder zeigen diese Ergänzungen zur Lokschuppen-Reihe. Das linke Bild zeigt den ehemaligen Wasserturm und die kleine Werkstatt der Version 3. Diese beiden Gebäude (Wasserturm und Werkstatt) sind jeweils Bestandteile eines gesonderten Bausatzes.
Man kann also mehrere Lokschuppen erwerben, ohne dabei gleichzeitig mehrere Wassertürme mitkaufen zu müssen.
                                                                                               
Panel Menu